mindglobal Personalentwicklung mindglobal Personalentwicklung Firmenprofil mindglobal-Personalentwicklung -Lernen von den Besten mindglobal-Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz
mindglobal Einzelpersonen mindglobal Gruppen mindglobal Unternehmen
     

mindglobal Kompetenztraining

mindglobal Führungskompetenzen

mindglobal Gesundheit

mindglobal Methodenvielfalt

mindglobal Portfolio

mindglobal-Blog-Wissen-Informationen

mindglobal Sprachvariationen



AIKM - Baustein 12

Frauen und Durchsetzungsvermögen

Eine 1-tägige Grundlagenschulung

 

 

 

 

 DIE ZIELGRUPPE

Für alle berufstätigen Frauen, die erfahren wollen, was sie selbst tun können und müssen, um ihre Ziele im Beruf zu erreichen, Anerkennung zu ernten und erfolgreich zu sein.

 WAS DIE TEILNEHMERINNEN ERWARTET

Eine eintägige Schulung mit Workshop Charakter, sowie einzelne Coaching- und Beratungsgespräche mit den jeweiligen Teilnehmerinnen.

Mit einem Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis (20/80) und Fokusthemen, die am Bedarf der Teilnehmerinnen ausgerichtet sind, wird die Praxisanwendung direkt erlebbar und umsetzbar.

In einem Schulungstag bekommen die Teilnehmerinnen schonungslos einen Spiegel vorgehalten, um sie aus der Reserve der Passivität zu locken und um letztendlich zu erfahren, warum sich diese Investition lohnt.

Mittels professioneller Themeninformation, Erklärungen, kritischen Diskussionen und vielen praxisbezogenen Übungen, findet ein ganzheitlicher Erfahrungsaustausch und Lernprozess statt. Sie profitieren von konkreten Fallanalysen und der Behandlung von Praxisbeispielen.

 WAS FÜR IHR UNTERNEHMEN WICHTIG IST

Eine angepasste Entwicklungsmaßnahme mit dem Ziel, die Kompetenzen der Mitarbeiter im Bereich Verhandlungstechniken zu fördern und zu stärken, ihre Leistungsfähigkeit zu steigern und zu festigen. Die Praxisanwendung soll direkt erlebbar und umsetzbar sein.

  BESCHREIBUNG DER ENTWICKLUNGSINITIATIVE

Vor allem Frauen leiden häufig unter mangelndem Durchsetzungsvermögen. Während Bescheidenheit und Zurückhaltung lange Zeit als weibliche Tugenden galten, ist heute Selbstbewusstsein gefragt. Kein Jammern - sondern aktiv werden, lautet die Parole.

Wer als Frau innerhalb einer Firma, bei wichtigen Entscheidungen Position einnehmen möchten, kann nicht nur auf fachliche Stärken setzen. Gerade bei Frauen wird die Durchsetzungskraft nicht selten in besonderem Maße in Frage gestellt und scharf beobachtet. Es bietet sich daher an, seine Fähigkeiten diesbezüglich frühzeitig zu reflektieren und Durchsetzungsvermögen zu trainieren.

 SCHULUNGSTHEMEN UND BESCHREIBUNG DER LERNZIELE
1. Themenbereich:
    Rosa oder Blau - Die Genen und Erziehung
Lernziel:

Aus was bestehen kleine Mädchen? Aus was bestehen kleine Jungs?

Unterscheiden sich die Bausteine, die die Verhaltensweisen und Vorlieben von kleine Mädchen und Jungs steuern, wirklich so stark?
2. Themenbereich:
    Männliche Tugenden und die Stärken der Frau

Lernziel:

Was haben eine Krankenschwester und eine Telefonistin gemeinsam?
- Sie verbinden Menschen.
Frauen sind der Leim, der die Gesellschaft zusammenhält!

Was ist es, was so viele Frauen daran hindert ein positives, anstatt ein negatives Selbstbild zu erleben?

3. Themenbereich:
    Frauen und die speziellen Probleme, selbstbewusst aufzutreten

Lernziel:

Vertriebsmitarbeiter und Einkäufer machen oft unbewusst Fehler. Das Lernziel dieses Themenbereichs ist es, wie einige davon vermieden werden können.

4. Themenbereich:
    Situative Durchsetzungsstärke

Lernziel:

Mal gilt es zu loben, mal zu kritisieren. Mal ist ein aktives und fürsorgliches Unterstützen richtig, mal muss sie sich bewusst zurücknehmen und geduldig und sanft sein, das nächste Mal muss sie hart durchgreifen.

Wann ist welches Vorgehen erforderlich und sinnvoll und wann ist das Vorgehen eher konterproduktiv? Welchen Einfluss hat eine bestimmte Vorgehensweise bei Daueranwendung auf das Zusammenarbeitsklima und die Beziehungen?

Reflexion des eigenen Durchsetzungsvermögens

5. Themenbereich:
    Persönlicher Auftritt, Erscheinungsbild

Lernziel:

Der persönliche Auftritt - Rhetorische Erfolgsfaktoren
Rhetorische Gewandtheit optimieren

  • Techniken der Stimmführung
  • Non-verbale Kommunikation - sensibilisieren
6. Themenbereich:
    Schlüssige Argumentation

Lernziel:

Ansichten und Interessen vertreten, sowie andere nach Möglichkeit davon überzeugen, aber nicht überstimmen oder überreden. Der eigenen Überzeugungen und Motive bewusster werden, um sie in einem Konfrontationsfall besser vertreten zu können.

Empfehlungen, um das Durchsetzungsvermögen schrittweise zu steigern

7. Themenbereich:
    Wertschätzende Kommunikation

Lernziel:

Zielführend mit anderen kommunizieren. Wie die eigenen Kommunikations- und Kooperationsmöglichkeiten, wenn nötig, verbessert werden können.

8. Themenbereich:
     "Schwierige" Gesprächspartner entwaffnen

Lernziel:

  • Umgang mit unsachlichen und unfairen Verhaltensweisen
  • Unlautere Strategien, Einwände, Fragen, Tricks abwehren
  • Verhindern, dass Sie Manipulationen zum Opfer fallen
  • Durch "Killer-Sätze" nicht aus dem Tritt bringen lassen
9. Themenbereich:
    Eigene Stärken und Entwicklungsfelder

Lernziel:

Wir wollen einen Lernkatalog entwickeln beziehungsweise einen persönlichen Handlungsplan für die Praxis - was die teilnehmenden Führungskräfte weiterentwickeln beziehungsweise vertiefen wollen.

 

  UNSERE BESONDERE VORGEHENSWEISE
  INTERVIEWS MIT DEN TEILNEHMERINNEN

Damit wir am Schulungs-Präsenztag mit einer ausreichenden Informationsbasis beginnen und wertvolle Zeit im Workshop einsparen können, setzt sich der Schulungsleiter telefonisch, individuell mit allen Teilnehmerinnen in Verbindung. Bei dieser Gelegenheit kann er die teilnehmenden Mitarbeiterinnen vor der Schulung kennenlernen. Es wird auch die Vorgehensweise erläutert und die gemeinsamen relevanten Inhalte besprochen bzw. die spezifischen Erfolgsparameter der Teilnehmerinnen für eine effektive Schulung.

  ONLINE-FRAGEBOGEN

Zur bedarfsgenauen Abstimmung der Lernziele und damit die teilnehmenden Mitarbeiterinnen einen Überblick erhalten über die diversen Themenbereiche, die für diese Schulung vorgesehen sind, haben wir einen Online-Fragebogen entwickelt. Dieser Fragebogen wird individuell an alle teilnehmenden Führungskräfte zugesandt.

Aus den Themenbereichen können sie bewerten, was für sie selbst, Ihre Position und Ihre Funktion brauchbar ist oder was Sie für die Zukunft als Lernziel ansetzen. Die Bewertungskriterien reichen von "nicht brauchbar" bis zu "ein muss". Entsprechend den festgelegten Prioritäten, können wir den Hauptfokus für Ihre zweitägige Kommunikationsschulung festlegen.

NB: Für Teilnehmerinnen, die keinen Online-Zugang haben, stellen wir den Bewertungsbogen in Papier Form zu Verfügung.

  Sprachvariationen
  • Deutsch für deutschsprachige Mitarbeiter, die auch in Deutsch operativ arbeiten
  • Deutsch/Englisch (Hybrid) spezielle Lösung für deutschsprachige Mitarbeiter, die in Englisch operativ arbeiten
  • Englisch für international verteilte Mitarbeiter
 
  KOSTEN

    

Nach oben!

 

zurück zu Gruppen

zurück zu Unternehmen

zurück zu Einzelpersonen

 
Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz | 2011–2020 by mindglobal