mindglobal Personalentwicklung mindglobal Personalentwicklung Firmenprofil mindglobal-Personalentwicklung -Lernen von den Besten mindglobal-Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung am Arbeitsplatz
mindglobal Einzelpersonen mindglobal Gruppen mindglobal Unternehmen
     

mindglobal Kompetenztraining

mindglobal Führungskompetenzen

mindglobal Gesundheit

mindglobal Portfolio

mindglobal-Blog-Wissen-Informationen

mindglobal Methodenvielfalt

mindglobal Sprachvariationen



FIKM - Baustein 26


Feedbeck geben und nehmen

Eine 1-tägige Schulungs- und Übungsinitiative

Feedback geben und nehmen

  1. DIE ZIELGRUPPE

Für Fach- und Führungskräfte aus allen Bereichen

  2. WAS DIE TEILNEHMER ERWARTET

Ein wissenschaftlich fundierter, sowie stark praktisch orientierter und erprobter Bausteinkoffer mit theoretischen Inputs und interaktiven Übungen, um die Führungskompetenzen der Mitarbeiter auszubauen.

Mit einem Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis (20/80) und Fokusthemen, die am Bedarf der Teilnehmer ausgerichtet sind, wird die Praxisanwendung direkt erlebbar und umsetzbar sein.

Mittels Vortrag, kritischen Diskussionen und vielen praxisbezogenen Übungen findet ein ganzheitlicher Erfahrungsaustausch und Lernprozess statt. Sie profitieren von konkreten Fallanalysen und der Behandlung von Praxisbeispielen.

Innovative und effektive Ideen und Vorgehensweisen, individuell angepasste Moderationstechniken, effektive Ideen und spezifisches, konstruktives Feedback sorgen dafür, den Schulungszweck zu erfüllen, damit die gesetzten Lernziele erreicht werden.

  3. NUTZEN

Führung heißt, die Stärken eines Mitarbeiters zu erkennen, zu nutzen und schließlich durch konstruktives Feedback, auszubauen. Führung heißt auch die Schwächen eines Mitarbeiters zu erkennen und durch konstruktives Feedback den Mitarbeiter zu motivieren, an seinen Schwächen zu arbeiten.

Die Teilnehmer dieser Schulung erfahren, wie sie konstruktives und effektives Feedback geben und nehmen können, damit selbst negatives Feedback das vermittelt wird, motivierend wirkt.

 4. SCHULUNGSTHEMEN UND BESCHREIBUNG DER LERNZIELE
Vor der Schulung
1. Teilnehmerinterviews
Wir starten mit Teilnehmerinterviews. Damit wir am Schulungs-Präsenztagen mit einer ausreichenden Informationsbasis beginnen und wertvolle Zeit einsparen können, setzt sich der Schulungsleiter ca. 2 bis 3 Wochen vor Schulungsbeginn telefonisch, individuell mit allen Teilnehmern in Verbindung.

Bei dieser Gelegenheit kann er die teilnehmenden Mitarbeiter vor der Schulung kennenlernen und ihre individuellen persönlichen Herausforderungen erfahren. Es wird auch die Vorgehensweise erläutert und die gemeinsamen relevanten Inhalte besprochen bzw. die spezifischen Erfolgsparameter der Teilnehmer, für eine effektive Schulung.
2. Online-Fragebogen
Zur bedarfsgenauen Abstimmung der Lernziele und damit die teilnehmenden Mitarbeiter einen Überblick erhalten über die diversen Themenbereiche die für diese Schulung vorgesehen sind, haben wir einen Online-Fragebogen entwickelt. Dieser Fragebogen wird individuell an alle teilnehmenden Mitarbeiter zugesandt.

Aus den Themenbereichen können sie bewerten was für sie selbst brauchbar ist, oder was sie für die Zukunft als Lernziel ansetzen möchten. Die Bewertungskriterien reichen von "nicht brauchbar" bis zu "ein muss". Entsprechend den festgelegten Prioritäten, können wir den Hauptfokus auf diese Schulung besser festlegen.
Schulung-Präsenztag
1. Themenbereich:
    Warum es Menschen schwer fällt, negatives Feedback anzunehmen
Lernziel:
Je fundierter und detaillierter das Feedback, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es auch wahr-, ernst- und angenommen wird.

Ist dagegen das Feedback unspezifisch und weniger gut begründet, kann es passieren, dass der Mitarbeiter sich ohnmächtig, verunsichert, hilflos, ratlos, frustriert fühlt, wenn es ihn nicht sogar komplett emotional überholt.
2. Themenbereich:
    Der Feedbackkompass
Lernziel:
Die Teilnehmer lernen ein Feedbackmodel, womit selbst negatives Feedback vermittelt werden kann, damit es sogar motivierend wirkt.
3. Themenbereich:
    Feedback geben - Fallbeispiele und Übungen
Lernziel:
Anhand von Fallbeispielen, dem Verständnis für das Geben von spezifisch, konstruktivem Feedback und einem angepassten Leitfaden, üben die Teilnehmer negatives Feedback so zu vermitteln, damit der Feedbacknehmer motiviert wird, an seinen Schwächen zu arbeiten.
4. Themenbereich:
     Feedback nehmen - Fallbeispiele und Übungen
Lernziel:
Anhand von Fallbeispielen, dem Verständnis für das Nehmen von Feedback, auch wenn es nicht spezifisch und konstruktiv formuliert ist und entsprechender Fragentechnik, üben die Teilnehmer negatives Feedback umzuformulieren und anzunehmen.
5. Themenbereich:
    Feedback nehmen und geben - mit Video Aufnahmen
Lernziel:
Einbringen, bearbeiten und üben von Situationen aus dem Teilnehmeralltag. Selbst- und Fremdanalyse
6. Themenbereich:
    Eigene Stärken und Entwicklungsfelder
Lernziel:
Wir wollen einen Lernkatalog entwickeln bzw. einen persönlichen Handlungsplan für die Praxis - was die teilnehmenden Führungskräfte weiterentwickeln beziehungsweise vertiefen wollen.

  5. SPRACHVARIATIONEN
  • Deutsch für deutschsprachige Mitarbeiter, die auch in Deutsch operativ arbeiten
  • Deutsch/Englisch (Hybrid) spezielle Lösung für deutschsprachige Mitarbeiter, die in Englisch operativ arbeiten
  • Englisch für international verteilte Mitarbeiter
 
  6. KOSTEN

    Feedback geben und nehmen

Nach oben!

 

zurück zu Gruppen

zurück zu Unternehmen

zurück zu Einzelpersonen

 
Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz | 2011–2020 by mindglobal